Samstag, 9. November 2013

Dunkler Espressokuchen mit Kakao



"Hätt´ ich gewußt, dass Du kommst, hätt´ich Kuchen da..." Das hat schon Ernie aus der Sesamstrasse in den 70er Jahren gesungen. Dieser Kuchen ist schnell gebacken. Kakao und Espresso geben ihm eine schöne dunkle Farbe und intensiven Geschmack. 
"Recipes to make every day special" so lautet der Untertitel des empfehlenswerten Buches der Hummingbird Bakery, dem dieser Kuchen etwas abgewandelt entnommen ist. Das ist nicht zu viel versprochen.

Rezept nach "Cake days", The Hummingbird Bakery

190 gr. weiche Butter, + extra Butter für das Einfetten der Backform
130 gr Mehl 405 gesiebt, + extra Mehl für das Bestäuben der Backform
1 TL Backpulver
170 gr brauner Zucker
3 Eier, Grösse L
60 gr Kakaopulver
2-3 EL Espresso

Für eine kleine Kuchenform oder 17 cm lange Kastenform

Ofen auf 170 °C vorheizen.
Backform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Butter und Zucker so lange mit dem Mixer rühren, bis das Gemisch weiß und schaumig ist. Das erste Ei hinzufügen und sorgfältig unterrühren. Den Vorgang mit den anderen beiden Eiern wiederholen.
Mehl,Kakao und Backpulver mischen, sieben und nach und nach unter den Teig rühren. Die Milch mit dem Espresso mischen und unter den Teig rühren. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, den Teig in die vorbereitete Form füllen.
Im Ofen ca. 50 Minuten backen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen holen und vor dem Stürzen ein paar Minuten in der Form ruhen lassen.